Mein Gefühl nach dem Bengals-Game ist endlich gut
Copyright Brook-Ward

Mein Gefühl nach dem Bengals-Game ist endlich gut

Unter schlechten Vorzeichen mussten die Steelers die Woche vor ihrem Heimsieg gegen Cincinnati durchstehen. Die Art und Weise, wie sie trotzdem einen 36:10-Erfolg locker ins Ziel geschaukelt haben, stimmt mich aber sehr positiv. QB Ben Roethlisberger musste aus sicherheitstechnischen Gründen und auf der COVID-Liste stehend die Vorbereitung fernab vom Team verbringen, durfte aber samstags zurückkehren und lieferte eine feine Leistung ab. Was mich sonst noch positiv in Richtung weitere Saison blicken lässt, hier in einer Auflistung: X Die Steelers sind fast immer für Turnover gut. Credit diesmal an OLB…

0 Kommentare
Stranges Gefühl: ein 6-0-Start, der trotzdem Fragen aufwirft
Copyright Brook-Ward

Stranges Gefühl: ein 6-0-Start, der trotzdem Fragen aufwirft

Wieder etwas verspätet, aber doch (und diesmal auch gleich mit dem erklärten Wunsch, diese Woche noch eine Vorschau – auf das Ravens-Spiel – draufzupacken, nachdem es sie letzte Woche nicht gab) komme ich dazu, das Titans-Spiel zu analysieren. Die Steelers entkamen Nashville im Duell der Unbeaten-AFC-Teams mit einem 27:24-Win und stehen bei 6-0. Fakt ist, dass man in Tennessee zwei unterschiedliche Hälften präsentiert bekam und die Steelers ein quasi gewonnenes Game (wieder einmal) fast aufgemacht und noch verschenkt hätten. Die Titans hatten so einiges Glück, das ihnen dabei half,…

0 Kommentare
Nutzt Pittsburgh seinen Fitness-Vorteil gegen die Eagles?
Copyright Brook-Ward

Nutzt Pittsburgh seinen Fitness-Vorteil gegen die Eagles?

Aufgrund von Corona-Fällen beim Gegner ist für die Steelers ihr Week-4-Matchup gegen die Titans in Nashville ins Wasser gefallen. Weiter geht es nun diese Woche am Heinz Field – vor einigen tausend Pittsburgh-Fans – gegen die Philadelphia Eagles. Zeit für eine kleine Vorschau und ein Abwägen der Chancen, ob es Black and Gold gelingen kann, weiterhin „perfect“, also ungeschlagen, zu bleiben. Die Eagles kommen frisch von einem Statement-Win in San Francisco. Die 49ers waren in dem Spiel zwar ersatzgeschwächt, Philadelphia aber nicht minder. Und daher ist der Sieg an…

0 Kommentare
Souverän: Was beim Steelers-Win in Week 1 herausstach
Copyright Brook-Ward

Souverän: Was beim Steelers-Win in Week 1 herausstach

Die Steelers blieben in Week 1 in East Rutherford gegen die Giants 26:16 siegreich, waren nie gefährdet und stehen, im Gegensatz zu 2019, mit einer 1:0-Bilanz nach dem Auftakt da. Höchste Zeit für eine Analyse, was in der ersten Partie auffällig war und zum Outcome beigetragen hat: Offense Ben Roethlisberger war bei seinem Comeback bis Mitte des zweiten Viertels die fehlende Spielpraxis bei dem einen oder anderen ungenauen Pass anzumerken. Der 38-Jährige fand aber im weiteren Verlauf – in Anbetracht der langen Pause bemerkenswert – seinen Rhythmus und finishte…

0 Kommentare
Vorm Startschuss: die finalen Pros und Cons
Copyright Brook-Ward

Vorm Startschuss: die finalen Pros und Cons

Der erste NFL-Sunday ist absolviert – und hat auch richtig Laune gemacht. Heute greifen bei den New York Giants auch die Steelers ins Geschehen der Regular Season ein. Höchste Zeit, um vor dem Monday-Night-Game noch einen letzten Stimmungsbericht zu liefern. Dass man heute aufgrund der abgeschotteten Trainingcamps und fehlenden Pre-Season-Action kaum Infos über Form und Auftreten der Teams bekommen hat, war nicht optimal. Aber im Versuch einer Annäherung: Was spricht in einer kurzen Pros-und-Cons-Analyse für und gegen die Steelers vor deren Season-Start? + Absolutes Toptalent im NFL-Vergleich Was die…

0 Kommentare
Super-Bowl-Run? Auf diese Defender setzen die Steelers
Copyright Brook-Ward

Super-Bowl-Run? Auf diese Defender setzen die Steelers

So einige NFL-Affine legen sich vor dieser Season fest, dass es die Defense ist, welche das Prunkstück bei den Steelers darstellt. Gerade auch, weil QB Ben Roethlisbergers Leistungsfähigkeit noch mit Fragenzeichen versehen ist und die Defense eine struggelnde Offense schon 2019 lange auf Playoff-Kurs gehalten hat. Kommen wir also zu einer Einschätzung der Schlagkraft der einzelnen Positionsgruppen auf der defensiven Seite des Balles: DEFENSIVE LINE DE Stephon Tuitt hat sich letztes Jahr früh in der Season schwer am Brustmuskel verletzt und konnte nicht mehr zurückkehren. Ist er aber fit…

0 Kommentare
Steelers-Saisonanalyse: die Defense :)
Copyright Brook-Ward

Steelers-Saisonanalyse: die Defense :)

Kein Zweifel: Der Mannschaftsteil, der den Steelers primär zu ihren acht Saisonsiegen verholfen hat, war 2019 die Defense. Auch im Vergleich zu den Jahren in der unmittelbaren Vergangenheit ist der Unit in dieser Saison auf vielen Ebenen ein großer Qualitätsprung gelungen. Diesen Umstand möchte ich heute beleuchten und auch eine Einschätzung zum Coaching abgeben. Zwei Zahlen als Qualitätsnachweis Pittsburghs Defense verzeichnete in der Regular Season 38 Takeaways und 54 Sacks, beides Bestwert in der NFL. Sacks waren schon zu Zeiten, als James Harrison noch in seinen Primes war, etwas,…

0 Kommentare
Game over: Steelers finishen 8-8 und ohne Playoffs
Copyright Photopin/Brook-Ward

Game over: Steelers finishen 8-8 und ohne Playoffs

Die Steelers verloren in Week 17 in Baltimore 28:10 und beenden die 2019er Season damit mit einem Record von 8-8. Ein Sieg, der allerdings kaum im Bereich des Möglichen war, wäre bedeutungslos gewesen, da die Schützenhilfe von Houston ausblieb und sich die Titans locker für die Playoffs qualifizieren konnten, weil sie bei den Texans gewannen. Die Niederlage bei den Ravens war für Pittsburgh das bittere Ende einer dreiwöchigen Losing-Serie, die das Schicksal eines Teams, das bei 8-5 stehend große Postseason-Hoffnungen hatte, besiegelte. Verschiedenste Faktoren sind zusammengekommen, dass es zu…

0 Kommentare
Zu schwache Offense: Steelers schütten gegen Buffalo aus
Copyright Brook-Ward

Zu schwache Offense: Steelers schütten gegen Buffalo aus

Analysen schreiben nach Niederlagen ist definitiv mühseliger als nach Siegen, aber auch das gehört erledigt. Die Steelers haben Sunday Night zuhause gegen die Buffalo Bills eine rundum zu schwache Leistung on Offense abgerufen über 60 Minuten und folgerichtig verloren. Vor allem QB Devlin Hodges, hinter dem sich die Steelers Community zuletzt versammelt hatte, erwischte einen gebrauchten Tag und zeichnete für viele Fehler und Turnover verantwortlich: Die erste Interception des jungen Quarterbacks fiel da ganz zu Beginn noch nicht ins Gewicht, kam sie doch bei 3rd Down bei einem weiten…

0 Kommentare
  • 1
  • 2
Menü schließen