Jetzt zählt nur noch die Form in den Playoffs
Copyright Brook-Ward

Jetzt zählt nur noch die Form in den Playoffs

Reichlich spät, gerade noch vor den Spielen des nächsten Football-Sundays, komme ich zu meinem nächsten Artikel über die Steelers, die morgen Abend im Monday-Night-Game in Cincinnati gastieren werden. Ehrlicherweise war es aber kein Malheur, dass die Zeit nicht viele Gedanken an die Steelers zugelassen hat aktuell - zu besorgt und auch ein Stück weit enttäuscht und desillusioniert bin ich gerade in dieser Phase der Season. Black and Gold war in Week 14 Buffalo nicht gewachsen und verlor klarer (26:15), als es nach einer inferioren 2. Spielhälfte eigentlich hätte der…

1 Kommentar
Ernüchternde Leistung als Weckruf für Trendumkehr
Copyright Brook-Ward

Ernüchternde Leistung als Weckruf für Trendumkehr

Aufgrund einer erschreckenden Leistung gegen ein Team ohne viel Klasse, das aber mit Herz und Glauben dagegengehalten hat, haben die Steelers zu Hause mit 17:23 gegen Washington verloren und ihre erste Season-Pleite verpasst bekommen. Das Klagen "Ach, wir hatten so viele Verletzte oder Nicht-Spielberechtigte" lasse ich nicht gelten. Denn die Gäste aus der Hauptstadt haben während des Games genauso Starter auf ihrer Seite mit Verletzung verloren. Außerdem hat Pittsburgh trotz der Ausfälle ein ganz anderes Talent-Level als Washington, was sich hätte niederschlagen müssen. Die kurze Regenerationszeit nach dem Baltimore-Skandal…

2 Kommentare
Stranges Gefühl: ein 6-0-Start, der trotzdem Fragen aufwirft
Copyright Brook-Ward

Stranges Gefühl: ein 6-0-Start, der trotzdem Fragen aufwirft

Wieder etwas verspätet, aber doch (und diesmal auch gleich mit dem erklärten Wunsch, diese Woche noch eine Vorschau – auf das Ravens-Spiel – draufzupacken, nachdem es sie letzte Woche nicht gab) komme ich dazu, das Titans-Spiel zu analysieren. Die Steelers entkamen Nashville im Duell der Unbeaten-AFC-Teams mit einem 27:24-Win und stehen bei 6-0. Fakt ist, dass man in Tennessee zwei unterschiedliche Hälften präsentiert bekam und die Steelers ein quasi gewonnenes Game (wieder einmal) fast aufgemacht und noch verschenkt hätten. Die Titans hatten so einiges Glück, das ihnen dabei half,…

0 Kommentare
Unnötig kompliziert: Steelers ringen Eagles spät nieder
Copyright Brook-Ward

Unnötig kompliziert: Steelers ringen Eagles spät nieder

Etwas verspätet, aber doch: die Analyse des letzten Spiels. 38:29 bezwangen die Steelers in Week 5 zuhause die Eagles und schraubten ihren Record auf 4:0. Was u.a. bleibt von der Partie ist, dass es Pittsburgh wieder spannender und enger gemacht hat, als es notwendig schien. Dieser Aspekt ist dem Team für mein Empfinden auch kritisch auszulegen. Offense Überragend im Sieg gegen Philadelphia war vor allem Rookie-Receiver Chase Claypool, der sich mit vier Touchdowns (ein Rush, vier Receiving) als primärer Sargnagel für die Gäste herausstellte. In dieser Form ist Claypool…

0 Kommentare
Errumpelter Sieg gegen Denver bringt Steelers auf 2-0
Copyright Brook-Ward

Errumpelter Sieg gegen Denver bringt Steelers auf 2-0

Schließlich und endlich komme ich dazu, auf den Week-2-Win der Steelers gegen die Denver Broncos (26:21) ein bisschen näher einzugehen. Vielleicht hatte es was Gutes, dass ich mit meiner Analyse nicht gleich begonnen habe. Unmittelbar nach dem Spiel nämlich stand ich der Leistung - trotz des Erfolges - recht kritisch gegenüber. Offense Die Offense von Pittsburgh war gegen die Broncos ohne Wenn und Aber (und auch wenn es die Zahlen nicht klar aussagen) sloppy unterwegs. Ben Roethlisberger warf für zwei wirklich tolle Touchdowns, hatte aber auch - sicher durchaus…

1 Kommentar
Souverän: Was beim Steelers-Win in Week 1 herausstach
Copyright Brook-Ward

Souverän: Was beim Steelers-Win in Week 1 herausstach

Die Steelers blieben in Week 1 in East Rutherford gegen die Giants 26:16 siegreich, waren nie gefährdet und stehen, im Gegensatz zu 2019, mit einer 1:0-Bilanz nach dem Auftakt da. Höchste Zeit für eine Analyse, was in der ersten Partie auffällig war und zum Outcome beigetragen hat: Offense Ben Roethlisberger war bei seinem Comeback bis Mitte des zweiten Viertels die fehlende Spielpraxis bei dem einen oder anderen ungenauen Pass anzumerken. Der 38-Jährige fand aber im weiteren Verlauf – in Anbetracht der langen Pause bemerkenswert – seinen Rhythmus und finishte…

0 Kommentare
Führt die Steelers-Offense Pittsburgh 2020 in lichte Höhen?
Copyright Brook-Ward

Führt die Steelers-Offense Pittsburgh 2020 in lichte Höhen?

Um den Blick bei den Steelers, die ja schon seit geraumer Zeit im Trainingcamp am und rund ums Heinz Field schuften, auf das Sportliche zu richten, möchte ich mich heute an eine Bestandsaufnahme des Kaders wagen, mit dem Black and Gold in diese Corona-Season geht. Anhand der verschiedenen Positionen soll ein Gefühl gegeben werden, wo die Steelers im Ligavergleich sehr gut aufgestellt sind – und wo andersrum der Roster möglicherweise augenscheinliche Schwächen aufweist. Beginnen wir in der Offense: QUARTERBACK Alle wissen es, alle freuen sich: Ben Roethlisberger, der die…

1 Kommentar
Steelers-Saisonanalyse: die Offense :(
Copyright Brook-Ward

Steelers-Saisonanalyse: die Offense :(

Eine gute Woche ist’s nun her, seit die Steelers die 2019er Regular Season ohne Playoff-Teilnahme abgeschlossen haben. Die Enttäuschung darüber ist bei mir gar nicht mehr so präsent (ganz anders als 2018), einfach weil die Season ganz anders für Pittsburgh verlief als die Spielzeiten zuvor. Die Vorzeichen im August standen so, dass die Steelers wussten, in Week 1 ohne ihre vormaligen Stars WR Antonio Browns und RB Le’Veon Bell dazustehen. Das Vakuum, das die beiden hinterließen, sollte durch die 2018-Pro-Bowler WR JuJu Smith-Schuster und RB James Conner geschlossen werden.…

0 Kommentare
Offense inferior: Playoffs wohl ohne Steelers
Copyright Photopin

Offense inferior: Playoffs wohl ohne Steelers

Die Steelers verloren bei den Jets 10:16 und erlitten in puncto ihrer Hoffnungen auf die Playoffs einen brutalen Dämpfer. So viele Gedanken überkamen mich während und nach der Partie. Ich möchte den Großteil davon aber in Saisonabschluss-Analysen im Detail nach dem letzten Steelers-Spiel abhandeln. Diesmal in der Jets-Analyse ein anderer Zugang (auch weil ich wegen Weihnachtsvorbereitungen nicht sooo viel Zeit habe aktuell): eine 1:1-Wiedergabe/Mitschrift meiner Gedanke von während der Partie. Ungefiltert und ehrlich, here we go: ***** Die Jets scoren schon mit dem ersten Drive   Steelers oft nicht…

0 Kommentare
Menü schließen