Eine Abrechnung (mit Spuren von Rest-Objektivität)
Copyright Photopin

Eine Abrechnung (mit Spuren von Rest-Objektivität)

Eigentlich wollte ich diesen Artikel, die Analyse der Farce, schon gestern verfassen. Mir den ganzen Frust, die Wut, die nirgendwo hinkonnte, von der Seele schreiben. Ich bin aber nicht dazu gekommen, deswegen heute die Veröffentlichung. Ich habe das Spiel in den Morgenstunden MEZ am Montag im NFL Gamepass nachgeschaut, beim Einstieg in die Datei mit ziemlicher Vorfreude ausgestattet, wie ich zugebe. Nach den ersten beiden Scores bin ich dann mit der Fast-Forward-Option immer schneller geworden. Eigentlich habe ich nur bei 23:35 und Ballbesitz Steelers kurz eine Weile innegehalten und…

3 Kommentare
Jetzt zählt nur noch die Form in den Playoffs
Copyright Brook-Ward

Jetzt zählt nur noch die Form in den Playoffs

Reichlich spät, gerade noch vor den Spielen des nächsten Football-Sundays, komme ich zu meinem nächsten Artikel über die Steelers, die morgen Abend im Monday-Night-Game in Cincinnati gastieren werden. Ehrlicherweise war es aber kein Malheur, dass die Zeit nicht viele Gedanken an die Steelers zugelassen hat aktuell - zu besorgt und auch ein Stück weit enttäuscht und desillusioniert bin ich gerade in dieser Phase der Season. Black and Gold war in Week 14 Buffalo nicht gewachsen und verlor klarer (26:15), als es nach einer inferioren 2. Spielhälfte eigentlich hätte der…

1 Kommentar
Ernüchternde Leistung als Weckruf für Trendumkehr
Copyright Brook-Ward

Ernüchternde Leistung als Weckruf für Trendumkehr

Aufgrund einer erschreckenden Leistung gegen ein Team ohne viel Klasse, das aber mit Herz und Glauben dagegengehalten hat, haben die Steelers zu Hause mit 17:23 gegen Washington verloren und ihre erste Season-Pleite verpasst bekommen. Das Klagen "Ach, wir hatten so viele Verletzte oder Nicht-Spielberechtigte" lasse ich nicht gelten. Denn die Gäste aus der Hauptstadt haben während des Games genauso Starter auf ihrer Seite mit Verletzung verloren. Außerdem hat Pittsburgh trotz der Ausfälle ein ganz anderes Talent-Level als Washington, was sich hätte niederschlagen müssen. Die kurze Regenerationszeit nach dem Baltimore-Skandal…

2 Kommentare
Reife Leistung hält Steelers vor Thanksgiving auf Kurs
Copyright Brook-Ward

Reife Leistung hält Steelers vor Thanksgiving auf Kurs

Mit einem 27:3-Erfolg sind die Steelers ihrer Favoritenrolle in Jacksonville gerecht geworden und mit einem 10-0-Record zurück nach Pennsylvania geflogen. Nun wartet in wenigen Tagen zu Thanksgiving eine am Papier weitaus schwierigere Aufgabe - gegen ein angeschlagenes Ravens-Team. Davor aber ist's an der Zeit festzustellen, was Black and Gold bei den Jags gut gelang bzw. was vielleicht ausbaufähig ist. Das Positive Chase Claypool sorgte im 10. Spiel seiner noch so jungen Karriere mit einem schönen Catch in der Endzone für seinen 10. Touchdown. Zwar fanden so einige Deep Shots…

2 Kommentare
Steelers in Dallas arrogant und sehr glücklich
Copyright Brook-Ward

Steelers in Dallas arrogant und sehr glücklich

24:19, so der Final Score des Siegs der Steelers bei den Dallas Cowboys. Ein Sieg, der das Team unbesiegt auf den Record von 8-0 hievt, mir als Steelers-Fan aber kaum Freude beschert hat. Kann sein, dass diese heutige Analyse kürzer als andere in der Vergangenheit ausfällt, einfach weil ich noch angefressen bin nach dem Spiel gestern. Und ich bin kein verwöhnter Erfolgsfan, der wie selbstverständlich Blowout-Wins seines Teams fordert. Was ich fordere, sind Herz, Charakter und Esprit gegen jeden Gegner – auch wenn dieser am Papier chancenlos erscheint. Und…

0 Kommentare
Baltimore im Rückspiegel, Dallas im Fokus
Copyright Brook-Ward

Baltimore im Rückspiegel, Dallas im Fokus

Später als gewünscht, da sich in Österreich und der Welt viel getan hat, was mich in Beschlag genommen hat, komme ich endlich zu einem neuen Artikel. Für eine Nur-Baltimore-Analyse ist’s ein bisschen spät, daher möchte ich mich über Punkte, die im Ravens-Spiel auffällig waren, dem annähern, was auch wichtig werden könnte, um bei den Cowboys bestehen zu können. Die Reifeprobe von Baltimore Ich habe die Steelers trotz ihres Records teilweise recht offen kritisiert für Aspekte, die mir 2020 bisher nicht so gut gefallen haben. Für das Baltimore-Spiel ist das…

1 Kommentar
Darum haben die Steelers die Browns dermaßen zermalmt
Copyright Brook-Ward

Darum haben die Steelers die Browns dermaßen zermalmt

Aus einem mit Spannung erwarteten AFC-North-Clash haben die Steelers in Week 6 ein Statement-Game gemacht und die Browns mit einer 38:7-Packung auf die Heimreise geschickt. Ich möchte heute herausarbeiten, was bei Pittsburgh alles stimmig war, dass es zu diesem überzeugenden Auftritt kam. Offense Die Steelers, ich hatte im Vorfeld darauf verwiesen, hatten noch eine Rechnung mit Myles Garrett offen. Diese wurde auch beglichen, weil Garrett in diesem Duell überhaupt kein Faktor sein durfte. Zwar hatte der Edge Rusher der Browns einen Sack zu verzeichnen, ansonsten wählten die Steelers aber…

0 Kommentare
Unnötig kompliziert: Steelers ringen Eagles spät nieder
Copyright Brook-Ward

Unnötig kompliziert: Steelers ringen Eagles spät nieder

Etwas verspätet, aber doch: die Analyse des letzten Spiels. 38:29 bezwangen die Steelers in Week 5 zuhause die Eagles und schraubten ihren Record auf 4:0. Was u.a. bleibt von der Partie ist, dass es Pittsburgh wieder spannender und enger gemacht hat, als es notwendig schien. Dieser Aspekt ist dem Team für mein Empfinden auch kritisch auszulegen. Offense Überragend im Sieg gegen Philadelphia war vor allem Rookie-Receiver Chase Claypool, der sich mit vier Touchdowns (ein Rush, vier Receiving) als primärer Sargnagel für die Gäste herausstellte. In dieser Form ist Claypool…

0 Kommentare
Errumpelter Sieg gegen Denver bringt Steelers auf 2-0
Copyright Brook-Ward

Errumpelter Sieg gegen Denver bringt Steelers auf 2-0

Schließlich und endlich komme ich dazu, auf den Week-2-Win der Steelers gegen die Denver Broncos (26:21) ein bisschen näher einzugehen. Vielleicht hatte es was Gutes, dass ich mit meiner Analyse nicht gleich begonnen habe. Unmittelbar nach dem Spiel nämlich stand ich der Leistung - trotz des Erfolges - recht kritisch gegenüber. Offense Die Offense von Pittsburgh war gegen die Broncos ohne Wenn und Aber (und auch wenn es die Zahlen nicht klar aussagen) sloppy unterwegs. Ben Roethlisberger warf für zwei wirklich tolle Touchdowns, hatte aber auch - sicher durchaus…

1 Kommentar
  • 1
  • 2
Menü schließen