AFC-North-Konkurrenz: Cleveland Browns
Copyright Brook-Ward

AFC-North-Konkurrenz: Cleveland Browns

"AFC-North-Ball", wie Head Coach Mike Tomlin gerne zu sagen pflegt, wird auch heuer wieder stark über den Erfolg der Steelers-Season mitentscheiden: Also die Spiele gegen die direkte Konkurrenz aus der eigenen Division. Starten wir mit DEM langjährigen Sorgenkind der AFC. Hier ist mein Blick auf Cleveland: Die Browns - was steckt hinter dem Hype? Dass ich mich noch nicht voll dem "Cleveland goes to the Superbowl!!!"-Hype hingegeben habe, könnte schon durchgedrungen sein. Dennoch ist es nicht zu bestreiten, dass Cleveland mit General Manager John Dorsey im Amt seinen Roster…

0 Kommentare
Preseason-Takeaways: Week 3
Copyright Sarah Shaffer

Preseason-Takeaways: Week 3

Das dritte Preseason-Spiel der Steelers ist "in the Books". Die Steelers bezwangen die Titans in Tennessee mit 18:6. Wiewohl ich Resultate in solchen Spielen nie zu hoch hänge, waren diesmal doch mehr Starter auf Pittsburgh-Seite involviert als in den ersten zwei Vorbereitungsspielen. Und das Team schlug sich über weite Strecken sehr gut. Hier die Takeaways von/nach Preseason Week 3: Ryan Switzer begann als Starting Return Man und verrichtete seine Arbeit gut. Trotz widrigem Wetter fing er die Punts sicher, die Return-Yards-Ausbeute war zufriedenstellend. Mit Diontae Spencer wartet ein elektrisierender…

2 Kommentare
2018 – ein Selbstfaller analysiert
Copyright Wikimedia Commons

2018 – ein Selbstfaller analysiert

Es ist zwar eine Form von Masochismus, weil ich ohnehin bis nach dem NFL-Draft gebraucht habe, um die letzte Season der Steelers geistig zu den Akten zu legen – aber hier werde ich sie noch einmal final probieren aufzuarbeiten. 2018/19 war für mich eine riesige Enttäuschung. Weil a) meine Erwartungen wohl sehr hoch waren und b) ein Team mit hoher Ceiling, mit Super-Bowl-Kaliber, sich selbst um den Erfolg gebracht hat. Eine Mischung aus Arroganz, Leichtfertigkeit und Unfähigkeit gepaart mit verhunzten Kicks (=Unfähigkeit) und einer ganzen Latte an unsäglichen schwelenden…

0 Kommentare
Preseason-Takeaways: Week 2
Copyright Wikimedia Commons

Preseason-Takeaways: Week 2

Week 2 der Steeler-Preseason ist absolviert. Pittsburgh bezwang Kansas City zuhause 17:7. Und einmal mehr soll der Blick auf besondere Leistungen jener Player gerichtet sein, die mutmaßlich auch am Final Roster eine gewichtige Rolle spielen werden. Hier meine Takeaways von Woche 2: CB Artie Burns hatte ein feines Game. Schon als die Chiefs noch von QB Patrick Mahomes angeführt wurden, gelang ihm ein gutes Tackling gegen einen andernfalls davonstürmenden Tyreek Hill. Später zeichnete Burns für einen Forced Fumble und eine Pass Deflection nach einem Blitz verantwortlich. Big Play verschuldete…

0 Kommentare
Drei bekannte Steelers auf der Bubble
Copyright Wikimedia Commons

Drei bekannte Steelers auf der Bubble

Die berühmte Bubble - und damit der Rosterplatz-Verlust - droht in der NFL bisweilen auch bekannten Namen und/oder hohen Draftpicks. Das kann mannigfaltige Gründe haben: das liebe Geld, also die Salary-Cap-Situation für die Franchise, das Alter des Spielers, Konkurrenz auf dessen Position - und nicht zuletzt enttäuschende Leistungen. Die Emotionen, die die Steelers ob des Ablebens von WR-Coach Darryl Drake in den letzten Tagen völlig überraschend übermannt haben, setzen im Sport oft vieles in eine andere Perspektive. Dennoch muss auch die Saison-Vorbereitung in Pittsburgh weitergehen. Vor Überraschungen, also unerwarteten…

0 Kommentare
Preseason-Takeaways: Week 1
Copyright Wikimedia Commons

Preseason-Takeaways: Week 1

Das erste Preseason-Spiel der Steelers ist gespielt. Pittsburgh bezwang Tampa Bay 30:28. Resultate in der Preseason bedeuten allerdings recht wenig, spielten doch traditionell nicht annähernd alle Starter überhaupt mit in diesem Game. Wichtiger ist es, die Leistung einiger Steelers einzuordnen, auf die Coach Mike Tomlin auch zu Beginn des Herbstes setzen möchte. Hier meine Takeaways des ersten Preseason-Spiels der Steelers 2019: LB und 2019-First-Rounder Devin Bush schaut wie der Real Deal aus: Schon im ersten Drive on Defense (der zwar mit einem Touchdown des Gegners endete) war er gefühlt…

0 Kommentare
Die fünf unersetzbaren Steelers 2019
Copyright Jeffrey Beall

Die fünf unersetzbaren Steelers 2019

Versprochen: Ich klopfe während dem Schreiben mehrmals auf Holz, dass ich nicht schon mit der Idee für den Beitrag etwas Unliebsames herbeiführe oder heraufbeschwöre: nämlich eine Verletzung von einem in der Folge Genannten. Die Steelers sind gerade in den harten Vorbereitungstagen für die Regular Season. Die intensiven Trainingseinheiten Ende Juli und nun im August bringen es leider viel zu oft mit sich, dass sich Spieler, natürlich auch für Teams eminent wichtige, verletzen."Blue-Chip-Talent" nennen die Amerikaner jene Spieler, die eine Franchise tragen und gleichzeitig auf ihren Positionen unumschränkte NFL-Spitzenklasse darstellen.…

0 Kommentare
Sommer-Power-Ranking
Copyright Pixabay

Sommer-Power-Ranking

Viel wird vor der Season in NFL-Fankreisen gemauschelt, wer denn das stärkste Team sei, mit wem zu rechnen ist, wer total im Umbruch ist. Natürlich bringt erst Week 1 wirklich Aufschlüsse, aber im Sommerloch ist das Kaffeesudlesen dennoch eine nette Beschäftigung. Hier meine Einschätzung der Kräfteverhältnisse in der NFL vor Week 1 der Regular Season, darunter einige Anmerkungen: Anmerkungen Zunächst zu den Steelers: Rang 12 finde ich ziemlich passend. Impliziert eine Season, in der lange um die Playoffs gekämpft werden könnte und in der man ein Stück weit aus…

0 Kommentare
Die Akte Tomlin
Copyright Brook-Ward

Die Akte Tomlin

Pünktlich zum Start des diesjährigen Trainingcamps in Latrobe haben die Steelers Mike Tomlin mit einer Vertragsverlängerung ausgestattet. Der langjährige Head Coach ist damit bis durch die Saison 2021, also bis ins Jahr 2022, gebunden. Tomlin ist 2007 als Cheftrainer zu den Steelers gestoßen und hat zweifelsohne einige Erfolge als solcher vorzuweisen, so auch einen Super-Bowl-Triumph im Jahr 2009. Dennoch ist meine Sicht auf ihn vor allem in den letzten paar Seasons von "gemäßigt positiv gesinnt" auf "ambivalent" umgeswitcht. Ende der letzten Regular Season war ich an einem Punkt, wo…

0 Kommentare
Menü schließen