Sommer-Power-Ranking

Weiterlesen

Viel wird vor der Season in NFL-Fankreisen gemauschelt, wer denn das stärkste Team sei, mit wem zu rechnen ist, wer total im Umbruch ist. Natürlich bringt erst Week 1 wirklich Aufschlüsse, aber im Sommerloch ist das Kaffeesudlesen dennoch eine nette Beschäftigung. Hier meine Einschätzung der Kräfteverhältnisse in der NFL vor Week 1 der Regular Season, darunter einige Anmerkungen: Anmerkungen Zunächst zu den Steelers: Rang 12 finde ich ziemlich passend. Impliziert eine Season, in der lange um die Playoffs gekämpft werden könnte und in der man ein Stück weit aus…

Die Akte Tomlin

Weiterlesen

Pünktlich zum Start des diesjährigen Trainingcamps in Latrobe haben die Steelers Mike Tomlin mit einer Vertragsverlängerung ausgestattet. Der langjährige Head Coach ist damit bis durch die Saison 2021, also bis ins Jahr 2022, gebunden. Tomlin ist 2007 als Cheftrainer zu den Steelers gestoßen und hat zweifelsohne einige Erfolge als solcher vorzuweisen, so auch einen Super-Bowl-Triumph im Jahr 2009. Dennoch ist meine Sicht auf ihn vor allem in den letzten paar Seasons von "gemäßigt positiv gesinnt" auf "ambivalent" umgeswitcht. Ende der letzten Regular Season war ich an einem Punkt, wo…

Super-Bowl-Prediction für SB 54

Weiterlesen

Wer sich am 2. Februar 2020 in Miami treffen wird Im Februar sind in Super Bowl 53 New England und die Los Angeles Rams aufeinandergeprallt. Das ist vor Beginn der Regular Season auch mein Tipp gewesen – aber im Nachhinein glaubt dir so was ja niemand. Also möchte ich hier den Beweis hinterlegen und euch wissen lassen, wer 2020 um die Lombardi Trophy wird kämpfen dürfen. Dauergast gegen "America's Team" Um beim Vertreter der AFC einmal mehr auf die New England Patriots zu tippen, braucht man nicht sonderlich mutig…

Steelers-Stil 2019: Diese Art von Football kommt auf uns zu

Weiterlesen

Eine Identity zu haben, ist ein Ziel, das gewiss viele, wenn nicht alle NFL-Teams in irgendeiner Form verfolgen: eine Art von Football zu spielen, die identifizierbar wie auch klar ist – und im besten Fall geachtet oder gar gefürchtet wird. Historisch kommt einem da der "Steel Curtain“ der dominanten Steelers-Defense aus den 1970ern in den Sinn, moderne Beispiele wären das Passing Game der Saints unter der Führung von QB Drew Brees (dominante Offense) oder die Legion-of-Boom-Secondary der Seattle Seahawks rund um ihre beiden Super-Bowl-Auftritte 2014 und 2015 (Schlüssel für…

Steelers-Stil 2019: Teil 2

Weiterlesen

In der Defense deute ich die momentane Situation so, dass die Steelers sehr ähnlich auftreten werden (müssen) als etwa 2018. Das bedeutet, das Hauptaugenmerk wird am Pass Rush liegen, der auf mehrere Schultern verteilt und somit schwer einschätzbar sein soll. Die Secondary soll dann von überhasteten Würfen/Aktionen des gegnerischen Quarterbacks profitieren und so zu Turnovern kommen. Hier geht's zurück zu Teil 1 Linebacker und fähige D-Line machen Druck Base-System der Steelers in der Defensive Front ist das 3-4 (obwohl das in der heutigen NFL schwammig geworden ist aufgrund der…

Menü schließen