Reife Leistung hält Steelers vor Thanksgiving auf Kurs
Copyright Brook-Ward

Reife Leistung hält Steelers vor Thanksgiving auf Kurs

Mit einem 27:3-Erfolg sind die Steelers ihrer Favoritenrolle in Jacksonville gerecht geworden und mit einem 10-0-Record zurück nach Pennsylvania geflogen. Nun wartet in wenigen Tagen zu Thanksgiving eine am Papier weitaus schwierigere Aufgabe - gegen ein angeschlagenes Ravens-Team. Davor aber ist's an der Zeit festzustellen, was Black and Gold bei den Jags gut gelang bzw. was vielleicht ausbaufähig ist. Das Positive Chase Claypool sorgte im 10. Spiel seiner noch so jungen Karriere mit einem schönen Catch in der Endzone für seinen 10. Touchdown. Zwar fanden so einige Deep Shots…

2 Kommentare
Mein Gefühl nach dem Bengals-Game ist endlich gut
Copyright Brook-Ward

Mein Gefühl nach dem Bengals-Game ist endlich gut

Unter schlechten Vorzeichen mussten die Steelers die Woche vor ihrem Heimsieg gegen Cincinnati durchstehen. Die Art und Weise, wie sie trotzdem einen 36:10-Erfolg locker ins Ziel geschaukelt haben, stimmt mich aber sehr positiv. QB Ben Roethlisberger musste aus sicherheitstechnischen Gründen und auf der COVID-Liste stehend die Vorbereitung fernab vom Team verbringen, durfte aber samstags zurückkehren und lieferte eine feine Leistung ab. Was mich sonst noch positiv in Richtung weitere Saison blicken lässt, hier in einer Auflistung: X Die Steelers sind fast immer für Turnover gut. Credit diesmal an OLB…

0 Kommentare
Steelers in Dallas arrogant und sehr glücklich
Copyright Brook-Ward

Steelers in Dallas arrogant und sehr glücklich

24:19, so der Final Score des Siegs der Steelers bei den Dallas Cowboys. Ein Sieg, der das Team unbesiegt auf den Record von 8-0 hievt, mir als Steelers-Fan aber kaum Freude beschert hat. Kann sein, dass diese heutige Analyse kürzer als andere in der Vergangenheit ausfällt, einfach weil ich noch angefressen bin nach dem Spiel gestern. Und ich bin kein verwöhnter Erfolgsfan, der wie selbstverständlich Blowout-Wins seines Teams fordert. Was ich fordere, sind Herz, Charakter und Esprit gegen jeden Gegner – auch wenn dieser am Papier chancenlos erscheint. Und…

0 Kommentare
Baltimore im Rückspiegel, Dallas im Fokus
Copyright Brook-Ward

Baltimore im Rückspiegel, Dallas im Fokus

Später als gewünscht, da sich in Österreich und der Welt viel getan hat, was mich in Beschlag genommen hat, komme ich endlich zu einem neuen Artikel. Für eine Nur-Baltimore-Analyse ist’s ein bisschen spät, daher möchte ich mich über Punkte, die im Ravens-Spiel auffällig waren, dem annähern, was auch wichtig werden könnte, um bei den Cowboys bestehen zu können. Die Reifeprobe von Baltimore Ich habe die Steelers trotz ihres Records teilweise recht offen kritisiert für Aspekte, die mir 2020 bisher nicht so gut gefallen haben. Für das Baltimore-Spiel ist das…

1 Kommentar
Stranges Gefühl: ein 6-0-Start, der trotzdem Fragen aufwirft
Copyright Brook-Ward

Stranges Gefühl: ein 6-0-Start, der trotzdem Fragen aufwirft

Wieder etwas verspätet, aber doch (und diesmal auch gleich mit dem erklärten Wunsch, diese Woche noch eine Vorschau – auf das Ravens-Spiel – draufzupacken, nachdem es sie letzte Woche nicht gab) komme ich dazu, das Titans-Spiel zu analysieren. Die Steelers entkamen Nashville im Duell der Unbeaten-AFC-Teams mit einem 27:24-Win und stehen bei 6-0. Fakt ist, dass man in Tennessee zwei unterschiedliche Hälften präsentiert bekam und die Steelers ein quasi gewonnenes Game (wieder einmal) fast aufgemacht und noch verschenkt hätten. Die Titans hatten so einiges Glück, das ihnen dabei half,…

0 Kommentare
Darum haben die Steelers die Browns dermaßen zermalmt
Copyright Brook-Ward

Darum haben die Steelers die Browns dermaßen zermalmt

Aus einem mit Spannung erwarteten AFC-North-Clash haben die Steelers in Week 6 ein Statement-Game gemacht und die Browns mit einer 38:7-Packung auf die Heimreise geschickt. Ich möchte heute herausarbeiten, was bei Pittsburgh alles stimmig war, dass es zu diesem überzeugenden Auftritt kam. Offense Die Steelers, ich hatte im Vorfeld darauf verwiesen, hatten noch eine Rechnung mit Myles Garrett offen. Diese wurde auch beglichen, weil Garrett in diesem Duell überhaupt kein Faktor sein durfte. Zwar hatte der Edge Rusher der Browns einen Sack zu verzeichnen, ansonsten wählten die Steelers aber…

0 Kommentare
Unnötig kompliziert: Steelers ringen Eagles spät nieder
Copyright Brook-Ward

Unnötig kompliziert: Steelers ringen Eagles spät nieder

Etwas verspätet, aber doch: die Analyse des letzten Spiels. 38:29 bezwangen die Steelers in Week 5 zuhause die Eagles und schraubten ihren Record auf 4:0. Was u.a. bleibt von der Partie ist, dass es Pittsburgh wieder spannender und enger gemacht hat, als es notwendig schien. Dieser Aspekt ist dem Team für mein Empfinden auch kritisch auszulegen. Offense Überragend im Sieg gegen Philadelphia war vor allem Rookie-Receiver Chase Claypool, der sich mit vier Touchdowns (ein Rush, vier Receiving) als primärer Sargnagel für die Gäste herausstellte. In dieser Form ist Claypool…

0 Kommentare
Nutzt Pittsburgh seinen Fitness-Vorteil gegen die Eagles?
Copyright Brook-Ward

Nutzt Pittsburgh seinen Fitness-Vorteil gegen die Eagles?

Aufgrund von Corona-Fällen beim Gegner ist für die Steelers ihr Week-4-Matchup gegen die Titans in Nashville ins Wasser gefallen. Weiter geht es nun diese Woche am Heinz Field – vor einigen tausend Pittsburgh-Fans – gegen die Philadelphia Eagles. Zeit für eine kleine Vorschau und ein Abwägen der Chancen, ob es Black and Gold gelingen kann, weiterhin „perfect“, also ungeschlagen, zu bleiben. Die Eagles kommen frisch von einem Statement-Win in San Francisco. Die 49ers waren in dem Spiel zwar ersatzgeschwächt, Philadelphia aber nicht minder. Und daher ist der Sieg an…

0 Kommentare
Schwächen überkommen: Pittsburgh schlägt Houston
Copyright Brook-Ward

Schwächen überkommen: Pittsburgh schlägt Houston

28:21 besiegten die Steelers in Week 3 zuhause die Houston Texans und schraubten ihren Record - nach wie vor unbesiegt - auf 3-0. Zu sehen bekam man in der Partie eine Pittsburgh-Mannschaft, die aufgrund von Unzulänglichkeiten und defensiver Schnitzer nicht unverdientermaßen mit einem Rückstand (17:21) in die Kabine musste, sich in Spielabschnitt zwei aber recht beeindruckend erfing. Offense Ben Roethlisberger hat nach drei Spielwochen überaus gute Statistiken zu verbuchen, was natürlich erfreulich ist. 28 Punkte gegen ein Team, das zuletzt recht regelmäßig in den Playoffs war, sind ein Fingerzeig…

1 Kommentar
Menü schließen